Diese Seite verwendet Cookies.

Informationen zu Cookies entnehmen sie bitte der Datenschutzerklärung

verstanden

Suche nach Ort, Buchungsnummer usw. (ø å æ bitte beachten)

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Lande Mandal Haus 11/1

 

 

 

 

Veranstalter:  Borks

Webseite des Veranstalters:

www.borks.de

 

PLZ: 4513

 

Der Eigentümer/Verwalter spricht:

  • Deutsch
  • Norwegisch

Die Hütte ist ganz ok, so wie in der Beschreibung von Borks. Die Toilette ist allerdings in einer kleinen Nebenhütte, so dass man unter Umständen Nachts mehrmals über die Terrasse muss.Ist aber kein Problem.Aussicht auf den Hillesund,und den kleinen Hafen dierekt am Fusse des Grundstücks.Allerdings für Amokfiletierer ein Nachteil, ich konnte keinen Filetierplatz in dem Sinne finden.Es war ein Nylonbrett mit angenagelten Lattenfüssen, direkt am Wasser.Es gibt aber am Haus einen Plastiktisch und fliessend warm und kalt Wasser,und 2 Duschen.

 

Bootsbeschreibung

Das Boot war ein Pioneer 15 mit 9,9 Ps auf 15 getunt, mit 4 Personen kam man ausreichend vorwärts,aber allein im Boot ging es ab wie Schmidt\'s Katze. Nix Echo oder dergleichen,aber der Motor sprang immer sofort an,war sehr zuverlässig.ein Stauraum in der Mitte,einer hinten für das Benzin 25 liter.Das Boot ist durch seine niedrige Bordwand aber eher ein Schärenboot oder bei ruhiger See.Aber an sich ein Top Boot.Man kann zu viert darin fischen, aber am besten zu zweit!

 

Gefangene Fische

Gefangene Fischarten

Pollack, Köhler, Dorsch, Schellfisch, Wittling, Lippfisch, Pilly, Hornhecht, Makrele, Leng

 

größter Gefangener Fisch: Pollack

Länge 83
Gewicht 4,5

 

Persönliche Bewertung zur Angelregion:

Es gibt dort Fisch für jedermann,allerdings muss mann sich etwas mühe geben. Für mich war das Angeln top, hab alles gefangen was ich wollte. Bei jedem Wetter fischen möglich, nur bei Südwestwind steht er auf der Hafenausfahrt, dann wird es ungemütlich.Bin ein Pollackangler, und habe die Jungs ein bisschen überall aufgespürt,aber mit vorliebe standen sie vor den Schären,direkt an der Kante.Oben an der roten Tonne ging auch immer was,über den Untiefen. Naturköder,-Das schwere Zeug sollte man zuhause lassen.Auch musste ich meine Vorstellung von Drift neu definieren, denn was da abging vor den Schären war kollossal.Also entspanntes angeln ist etwas anderes,jedenfalls zu der Zeit wo ich dort war. In den Schären, kann man alles fangen wenn mann kein Grosswildjäger ist!

 

Ferienhausdetails:

Ferienhaus Größe: 6 Personen
Entf. Hütte - Boot: 60 m
Entf. Haus/Parkplatz: 15 m
Entf. Einkauf: 5 km
Entf. Tankstelle: 7 km
Behindertengerecht: Ja
Kindgerecht: Ja
Boots Größe: 4,5 m
Bootsmotor: 15 PS
Benzin / Diesel: Benzin
Preis fürs Boot: k.A.
Mit Plotter: Ja
Echolot: Ja
Reise Monat: 8
Reisejahr: 2008
 

Empfohlene Aktivitäten:

Wenn mann an die fängigen Stellen kommt fängt mann auch Fisch. Ich musste feststellen, dass selbst bei Topwetter es 3 Tage nicht möglich war die Schären zu verlassen, also nur in den Schären,da wird man mit der Zeit ein guter Wittifischer.

Werbung der Angelfreunde:

Copyright © 2022 Christian Imme All Rights Reserved.